Yoga Etiquette

Zu uns kommen Menschen mit verschiedensten Voraussetzungen: Anfänger, Übende, und Übende mit körperlichen Einschränkungen, die ihre Praxis vertiefen möchten.

Bei uns findet jeder seine passende Stunde. Zudem bieten wir Schwangeren- und Rückbildungs-Yoga, sowie Meditation Kurse und Workshops.

Kontaktiere uns und wir beraten Dich sehr gerne.

Öffnungszeiten

Wir öffnen unsere Studios immer 15 min vor Kursbeginn. Komm also gerne etwas früher, damit Du dich in aller Ruhe für deinen Kurs vorbereiten kannst.

Voller Bauch übt nicht gern. Vor Deiner Yogapraxis solltest Du ca. 2 Stunden nichts essen. Auch vorher und hinterher viel Wasser zu trinken ist wichtig. Aber trinke bitte während dem Yoga möglichst wenig. Wir möchten eine innere Hitze erzeugen. Auch das Trinken von stillem Wasser mindert diesen Effekt.

Pünktlichkeit

Damit du entspannter bist und alle andere auch, erscheine bitte pünktlich zu unseren Yogaklassen. Solltest Du dich doch einmal verspäten, warte bitte die Anfangsmeditation vor der Türe. Komm erst danach in den Yoga Raum und nimm dir Zeit auf deiner Matte anzukommen.
Wenn du früher gehen musst, verlasse den Kurs bitte bevor die Endentspannung beginnt.

Schuhe

Betritt den Yoga Raum nicht mit Schuhen, sondern stelle diese bitte ins Schuhregal.

Wertsachen und Telefon

Bitte schalte dein Mobiltelefon komplett aus und nimm deine Wertsachen mit in den Yoga Raum. Deponiere sie im Regal an der Wand, jedoch bitte nicht auf dem Boden neben dir. Wie brauchen aufgeräumte Räume.

Rücksichtnahme

Bei uns sind Hygiene und Ordnung sehr wichtig. Deshalb reinigen wir unsere Decken und Matten. Bitte komm auch Du mit einer sauberen Matte und frischer, passender Kleidung zu uns.

Viele Menschen reagieren empfindlich auf Parfums oder Gerüche. Trage daher bitte keine intensiven Düfte vor der Yoga Stunde auf.

Wir üben barfuß, um mehr Halt auf der Matte zu finden und es kann sein, dass wir deine Füße zur Ausrichtung anfassen oder Du deinem Matten-Nachbarn damit sehr nahe kommst. Deswegen komme bitte mit sauberen Füßen zum Kurs.

Auch der Schüler auf der Matte neben Dir freut sich über Rücksichtnahme, freudiges Zusammenrücken wenn es mal voll wird, angemessene Körperhygiene und natürlich über ein freundliches Lächeln. Viel Spass und Danke, Namaste, Sat Nam.